Resolution des Verbandes Deutscher Kunsthistoriker
zum Krieg gegen die Ukraine

verabschiedet von der Mitgliederversammlung am 25. März 2022 in Stuttgart

weiterlesen
Mitgliederversammlung 2022

Die Mitgliederversammlung hat am 25. März 2022 eine Änderung des Vereins- und des Kongressnamens beschlossen sowie einen neuen Vorstand gewählt.

Ukraine

The Association of German Art Historians stands in solidarity with the people in Ukraine who are suffering from the war.

We provide information and a list of contacts for scholars at risk.

 

Асоціація німецьких мистецтвознавців висловлює солідарність населенню України, яке страждає від війни.

ми подаємо перелік інститутів історії мистецтва, які готові прийняти дослідників, що опинилися в небезпеці, як академічних гостей.

further information
Ihr Feedback zur Website des Verbandes

Haben Sie Anregungen zu unserer Website? Wir freuen uns sehr über Ihr kurzes Feedback!

weiterlesen
Flutkatastrophe 2021:
Unser Beitrag zum Neuanfang

In der Advents- und Weihnachtszeit möchten wir als Verband ein Zeichen setzen und bitten Sie herzlich darum, zwei Objekte mit Ihrer Spende zu unterstützen.

weiterlesen und spenden
Leitfaden „Bildrechte in der
kunsthistorischen Praxis“

Wir stellen unseren Wegweiser zu
Bildrechtsfragen auf ART-Dok zur Verfügung

weiterlesen
Branchenbuch des Verbandes Deutscher Kunsthistoriker

Im Branchenbuch stellen unsere selbstän­digen Mitglieder ihre Dienst­leistungs­angebote vor.

Eintrag im Branchenbuch anlegen
Stellungnahmen des Verbandes

Der Verband nimmt seit 1948 die Interessen der Wissenschaft der Kunstgeschichte in Deutschland wahr.

Wir positionieren uns zu aktuellen kultur­politi­schen, denkmal­pflege­rischen und recht­lichen Fragen sowie zur akademischen Ausbildung.

unsere Stellungnahmen im Überblick
Kunstwerke begutachten lassen

Sie besitzen ein Kunstwerk und möchten mehr Informationen dazu erhalten?
Fachkundigen Rat können Ihnen Museen oder Sach­ver­ständige geben.

weiterlesen

In unserem Branchenbuch finden Sie die richtige Fach­person für Exper­tisen und Schät­zungen.

direkt zum Branchenbuch
Rote Liste

Die Belange von Denkmalschutz und Denk­mal­pflege spielen im Verband Deutscher Kunsthistoriker traditionell eine wichtige Rolle.

Mit der Roten Liste will der Vorstand dazu beitragen, auf Gefährdungen aller Art aufmerksam zu machen.

weiterlesen
Ihre Mitgliedschaft

Unsere Mitglieder erhalten im Login-Bereich freien Zugang zu unserem täglich aktua­li­sier­ten Stellenmarkt sowie zu unserem elektro­nischen Mit­glieder­­ver­zeich­nis.

für den Login-Bereich registrieren
oder direkt einloggen

Sie sind noch kein Mitglied und möchten gerne beitreten?

Mitglied werden
XXXVI. Deutscher Kunsthistorikertag 2022

Der 36. Deut­sche Kunst­historikertag fand vom 23. bis 27. März 2022 in Stutt­gart unter dem Motto „FORM FRAGEN“ statt.

Einen Rückblick in Bildern finden Sie ab sofort auf unserer Kongress-Website.

zur Kongress-Website
Presse

Bei Fragen zu aktuellen Themen der Kunst­geschichte oder zu unserem Verband helfen wir gerne weiter:

Informationen und Kontakt

Um informiert zu bleiben, können Sie auch unseren kostenfreien Newsletter abonnieren:

zum Newsletter anmelden
veröffentlicht am: 20.05.2022

Mitarbeit Archiv

veröffentlicht am: 20.05.2022

Wiss. Mitarbeit

veröffentlicht am: 20.05.2022

Koordinationsstelle

veröffentlicht am: 18.05.2022
veröffentlicht am: 18.05.2022
veröffentlicht am: 18.05.2022
veröffentlicht am: 11.05.2022
11.05.2022 – Herzlichen Dank, Stuttgart! Die Freude über ein Wiedersehen war dieses Mal besonders groß. Die Kongresstage mit reichhaltigem Programm lässt ab sofort unser „Rückblick in Bildern“ Revue passieren.

weiterlesen
veröffentlicht am: 05.04.2022
05.04.2022 – Das Denkmalschutzbündnis NRW, an dem auch der Verband beteiligt ist, hat die Düsseldorfer Erklärung zur Zukunft des Denkmalschutzes in NRW veröffentlicht.

weiterlesen
veröffentlicht am: 26.03.2022
26.03.2022 – Der Vorstand des Verbandes wurde auf der Mitgliederversammlung am 25. März 2022 im Rahmen des 36. Deutschen Kunsthistorikertages neu gewählt.

weiterlesen