Veranstaltungskalender

Veranstaltungskalender

München, 08./10./12.10.2018

German/American Provenance Research Exchange Program for Museum Professionals (PREP) – Öffentliches Programm

Das deutsch-amerikanische Austauschprogramm PREP wendet sich seit 2017 an Museumsfachleute aus Deutschland und den USA, die mit Provenienzforschung und der Erforschung des nationalsozialistischen Kunstraubs befasst sind. Ziel des Programms ist die systematische Vernetzung von Provenienzforscherinnen und -forschern in Museen beider Länder: PREP unterstützt eine neue Generation von Fachleuten und entwickelt Infrastrukturen zur Beschleunigung des bilateralen Informationsaustausches.

Thematisch bezieht das Programm verstärkt asiatische Kunst und Kunstgewerbe sowie Grafik/Arbeiten auf Papier ein und erweitert so den Rahmen der bisherigen Provenienzforschung zur NS-Zeit.
PREP wird durch das Transatlantik-Programm der Bundesrepublik Deutschland aus den Mitteln des European Recovery Program (ERP) des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert. Auch die Bundesbeauftragte für Kultur und Medien und das Smithsonian Women’s Committee unterstützen PREP finanziell.

Neben den Organisatoren, der Smithsonian Institution und der Stiftung Preußischer Kulturbesitz/Staatliche Museen zu Berlin wurden als Partner des PREP gewonnen: Das Metropolitan Museum of Art, New York, das Getty Research Institute, Los Angeles, die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden und das Zentralinstitut für Kunstgeschichte München. Das Deutsche Zentrum Kulturgutverluste (DZK) wirkt in beratender Funktion mit.

Im Rahmen des internen PREP-Treffens in München bietet das Zentralinstitut für Kunstgeschichte ein umfangreiches Programm an öffentlichen Veranstaltungen, u.a. in Kooperation mit der Bayerischen Amerika Akademie (BAA) und dem NS-Dokumentationszentrum München.

Montag, 8. Oktober 2018

PUBLIC PROGRAM (PREP) – Framing the Monuments Men: Past and Present

Veranstaltungsort: Bayerische Amerika Akademie, Barer Str. 19a, 80333 München

Programm:

5.00 p.m.
Greetings
Stephen F. Ibelli, Public Affairs Officer American General Consulate Munich
Ulrich Pfisterer, Director Zentralinstitut für Kunstgeschichte

5.30 p.m.
Lynn H. Nicholas, Independent Scholar
Introductory Remarks on Research on the Monuments Men when NARA was on the National Mall

5.40 p.m.
Esther Heyer, Provenance Researcher, PhD Candidate, Ludwig-Maximilians-Universität, Munich
A Need for Heroes? The Cases of Rose Valland and Franziskus Graf Wolff Metternich

Laura Nicolaiciuc, PhD Candidate, Ludwig-Maximilians-Universität, Munich
Harvard Lists, Frick Maps: The Protection of European Monuments by the American Defense Harvard Group and the American Council of Learned Societies during WWII

5.55 p.m.
Birgit Kirchmayr, Institute of Modern and Contemporary History, Johannes Kepler University Linz
Making Heroes – George Clooney's Monuments Men seen from the Perspective of a Historian and Provenance Researcher

6.25 p.m.
Response: Lynn H. Nicholas

6.30 p.m.
Discussion with Esther Heyer, Laura Nicolaiciuc, Birgit Kirchmayr, Lynn H. Nicholas, and the audience

Weitere Informationen: https://www.zikg.eu/veranstaltungen/2018/public-program-framing-the-monuments-men-past-and-present-prep 

 

Mittwoch, 10. Oktober 2018

PUBLIC PROGRAM (PREP) – Colloquium

Veranstaltungsort: Zentralinstitut für Kunstgeschichte, Raum 242

Programm:

2.30 p.m.
Welcome: Christian Fuhrmeister, Zentralinstitut für Kunstgeschichte, Munich
Greetings: Alfred Grimm, Forschungsverbund Provenienzforschung Bayern

2.50 p.m.
Introduction: Richard Kurin, Distinguished Scholar and Ambassador-at-Large, Smithsonian Institution, Washington D.C.; PREP Co-Chair

3.10 p.m.
Jane Milosch, Director, Smithsonian Provenance Research Exchange Program, Smithsonian Institution, Washington, D.C.; PREP Steering Committee
The PREP Network: Bringing Provenance to the Front of the House

3.20 p.m.
Works on Paper – A Challenge for Provenance Research
Katja Lindenau, Provenance Researcher, Dresden State Art Collections, Museum of Prints, Drawings and Photographs; PREP Participant
Emily Löffler, Provenance Researcher, Direktion Landesmuseum Mainz, Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz; PREP Participant
Sebastian Schlegel, Provenance Researcher, Klassik Stiftung Weimar; PREP Participant

3.30 p.m.
"The Fate of Antiquities in the Nazi Era," Part I
Session Chairs:
Richard Kurin, Distinguished Scholar and Ambassador-at-Large, Smithsonian Institution; PREP Co-Chair / Hermann Parzinger, President, Stiftung Preußischer Kulturbesitz, Berlin; PREP Co-Chair

Irene Bald Romano, Professor of Art History and Anthropology; Curator of Mediterranean Archaeology, Arizona State Museum, University of Arizona; PREP Participant
The Fate of Antiquities in the Nazi Era: Defining the Issues, Research Questions, and Approaches

Laura Puritani, Wissenschaftliche Mitarbeiterin Projekt Archaeologica, Staatliche Museen zu Berlin, Stiftung Preußischer Kulturbesitz, Berlin; PREP Participant
Göring’s Collection of Antiquities at Carinhall

Meike Hopp, Provenance Researcher, Zentralinstitut für Kunstgeschichte; PREP Participant
The Antiquities Market in Germany in the 1920s to 1940s

4.10 p.m.
Responses, followed by discussion
Natascha Sojc, Professor, Universität Augsburg
Hermann Parzinger, President, Stiftung Preußischer Kulturbesitz, Berlin

4.30 p.m. Coffee

5.00 p.m.
"The Fate of Antiquities in the Nazi Era," Part II
Session Chairs:
Richard Kurin, Distinguished Scholar and Ambassador-at-Large, Smithsonian Institution; PREP Co-Chair / Hermann Parzinger, President, Stiftung Preußischer Kulturbesitz, Berlin

Maria Obenaus, Research Assistant, Deutsches Zentrum Kulturgutverluste Magdeburg and Staatliche Kunstsammlungen Dresden; PREP Participant
An Overview of Export-regulations in the Mediterranean and the Role of Ancient Objects in the German "List of Nationally Important Art Treasures"

Anne Flannery, Head of Museum Archives/Digital Content Specialist, The Oriental Institute of the University of Chicago; PREP Participant
Archaeological Explorations in the Near East and the Impact of the Nazis

Elizabeth Dospěl Williams, Assistant Curator, Byzantine Collection Dumbarton Oaks Research Library and Collection, Washington, D.C.; PREP Participant
Before and After "L'Art Byzantin (1931)"

5.35 p.m.
Responses, followed by discussion
Natascha Sojc, Universität Augsburg
Hermann Parzinger, President, Stiftung Preußischer Kulturbesitz, Berlin; PREP Co-Chair

Weitere Informationen: https://www.zikg.eu/veranstaltungen/2018/public_program_prep_colloquium 

 

Mittwoch, 10. Oktober, 2018

PUBLIC PROGRAM (PREP) – Provenance Research and Restitution: Managing Collections and Public Expectations

Veranstaltungsort: NS-Dokumentationszentrum, Max-Mannheimer-Platz 1, 80333 München

Programm:

6.15 p.m.
Welcome: Mirjam Zadoff, Director, NS-Dokumentationszentrum

6.25 p.m.
Researching Objects that Belonged to Jewish Owners
Session Chair: Carola Thielecke, Justiziarin (Counsel), Stiftung Preußischer Kulturbesitz, Berlin; PREP Steering Committee

Megan Lewis, Reference Librarian and Archivist, United States Holocaust Memorial Museum, Washington, D.C.; PREP Participant: The claimant's view: information included by victims in their claims

6.35 p.m.
Carolin Lange, Senior Provenance Scholar, Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen in Bayern
"Jews auctions" and the Afterlife of Jewish Household Items in non-Jewish Households

6.45 p.m.
Responses
Sophie Lillie, Provenance Researcher and Consultant, Neue Galerie New York; PREP Participant
Laurie Stein, Senior Provenance Advisor, Provenance Research Exchange Program, Smithsonian Institution, Washington, D.C.; PREP Steering Committee

7.00 p.m.
Simon Goodman, Author
Researching the Gutmann Collection

19.30 p.m.
Simon Goodman in conversation with:
Hermann Parzinger, President, Stiftung Preußischer Kulturbesitz, Berlin; PREP Co-Chair
Richard Kurin, Distinguished Scholar and Ambassador-at-Large, Smithsonian Institution, PREP Co-Chair
Lynn H. Nicholas, Independent Scholar
Gilbert Lupfer, Leiter Forschung und wissenschaftliche Kooperation (Head of Research and Scientific Cooperation) Staatliche Kunstsammlungen Dresden (Dresden State Art Collections); Deutsches Zentrum Kulturgutverluste (German Lost Art Foundation); PREP Steering Committee

Weitere Informationen: https://www.zikg.eu/veranstaltungen/2018/public_program_prep_Provenance_Research_and_Restitution 

 

Freitag, 12. Oktober 2018

PUBLIC PROGRAM (PREP) – Challenges of Current and Future Transnational Provenance Research / Tracing Shared Heritage

Veranstaltungsort: Zentralinstitut für Kunstgeschichte, Nördlicher Lichthof

Programm:

4.00 p.m. Public podium discussion in cooperation with "Arbeitskreis deutscher und polnischer Kunsthistoriker und Denkmalpfleger"

Moderation: Christian Fuhrmeister, Research Department, Zentralinstitut für Kunstgeschichte; PREP Steering Committee

Krista Kodres, Professor, Institute of Art History and Visual Culture, Estonian Academy of Arts, Tallinn, and Senior Researcher, Institute of History, University of Tallinn

Jane Milosch, Director, Smithsonian Provenance Research Exchange Program, Smithsonian Institution, Washington, D.C.; PREP Steering Committee

Małgorzata Omilanowska, Professor, Institute of Art History, University of Gdansk, Institute of Art of the Polish Academy of Sciences, Warsaw

Ojārs Spārītis, Professor, Latvian Academy of Arts

Weitere Informationen: https://www.zikg.eu/veranstaltungen/2018/public_program_prep_challenges_of_current_and_future_transnational_provenance_Research


--
Die Veranstaltungen finden vorwiegend in englischer Sprache statt. Die Teilnahme ist frei, wir bitten um Anmeldung unter prep2018(at)zikg.eu 

Zentralinstitut für Kunstgeschichte
Katharina-von-Bora-Str. 10
80333 München
Telefon: +49 89 289-27556
Email: info(at)zikg.eu
www.zikg.eu

Detaillierte Informationen finden Sie unter https://www.zikg.eu/veranstaltungen/2018/german-american-provenance-research-exchange-prep


--
Quelle: Zentralinstitut für Kunstgeschichte

Veranstaltungskalender (Anzahl 3)

Veranstaltungen

Bonn, 29.06.2019

UN-DOING ART HISTORY?

Beyond all debates about global art history and provenance research dealing with ’sensitive [ ... ]

weitere Informationen

Florenz (I), 01.–06.09.2019

35th CIHA World Congress

After more than forty years, CIHA’s International Art History Congress (Comité International [ ... ]

weitere Informationen

München, 04.–06.07.2019

Un/masking: On a Mimetic Form

Masks are an integral part of human culture. They have been a vital element of theatrical [ ... ]

weitere Informationen

München/Augsburg, 11.–13.07.2019

Maximilian I. und die Buchkultur

Die Tagung "Maximilian I. und die Buchkultur - Bild und Text" widmet sich Untersuchungen, die [ ... ]

weitere Informationen

Hannover, 05.–06.07.2019

100 Jahre Merz

1919 bestimmte Kurt Schwitters (Hannover 1887–1948 Kendal) die Silbe MERZ zur Wortmarke [ ... ]

weitere Informationen

Dresden, 19.–20.06.2019

Kolloquium des Landesamtes für Denkmalpflege Sachsen

Zum Kolloquium mit Buchpräsentation »Das Residenzschloss zu Dresden, Band II und Band III« [ ... ]

weitere Informationen

Berlin / Wien / Frankfurt, Sept./Okt. 2019

Das grüne Museum 2019

Die präventive Konservierung und Bestandserhaltung von Kunst- und Kulturgut steht in diesem [ ... ]

weitere Informationen

Berlin / Wien / Frankfurt, Sept./Okt. 2019

Das grüne Museum 2019

Die präventive Konservierung und Bestandserhaltung von Kunst- und Kulturgut steht in diesem [ ... ]

weitere Informationen

München, 19.–20.07.2019

Die Zukunft des kunst­histori­schen Publizierens

Das Internet hat schon jetzt das kunsthistorische und allgemein das wissenschaftliche [ ... ]

weitere Informationen

Weiterbildung

Bonn, 28.06.2019 und 05.07.2019

Bild­rechte im Griff

Der eintägige Workshop „Bild­rechte im Griff“ des Verban­des Deutscher Kunst­historiker [ ... ]

weitere Informationen

Bonn, 14.–15.06.2019 und 06.–07.12.2019

Gründerseminar STARTER – Existenz­grün­dung im Kultur­bereich

Das Gründerseminar STARTER richtet sich vor allem an Studie­ren­de höherer Semesters und an [ ... ]

weitere Informationen

Potsdam, 02.–06.03.2020

Ausstellungen konzipieren, organisieren, realisieren

Ausstellungen sind Medien der Repräsentation und der (Re-)Konstruktion von Kultur und [ ... ]

weitere Informationen

Berlin, 24.–25.06.2019

Manage­ment im Kunst­markt

Der Lehrgang ist auch in seinen Einzelmodulen buchbar: Für die zweitägige Veranstaltung [ ... ]

weitere Informationen

Div. Orte, 09/2019-05/2020

25. Zertifikatskurs „Die Sprache der Dinge“

2019 findet der 25. Kurs „Die Sprache der Dinge“ statt. Intendiert ist eine kompakte, betont [ ... ]

weitere Informationen

Potsdam, 20.09.2019–19.06.2020

Management Marketing Kommunikation 2019–2020

Die berufsbegleitende Weiterbildung des Studiengangs Kulturarbeit und der Zentralen [ ... ]

weitere Informationen

Berlin, 21.–22.06.2019

Workshop Curating Photography / Fotografie ausstellen

Der Workshop wird von der Shift School Gründerin und Fotografie- Ausstellungsspezialistin [ ... ]

weitere Informationen

Berlin, 23.06.2019

Workshop Study 1000 Steidl Photobooks

Die Shift School übernahm 2016 in Dresden als erste Bildungsinstitution für Fotografie die [ ... ]

weitere Informationen

Berlin, 24.06.2019

Workshop Internationale Fototheorie

Warum Bilder? Diese scheinbar so einfache Frage erweist sich als komplexes theoretisches [ ... ]

weitere Informationen

Berlin, 27.06.2019

Workshop Fotografie unterrichten

Damit wir Bilder wahrnehmen, lesen und im Gehirn speichern - dafür müssen thematisch, [ ... ]

weitere Informationen

Berlin, 29.–30.06.2019

Intensivworkshop Schreiben über Fotografie

Wie lässt sich zeitgemäß und profund über das Medium Fotografie – dem angeblich kein [ ... ]

weitere Informationen

Berlin, 28.–29.06.2019

Meisterkurs Kuratieren mit Klaus Honnef

„Eine Ausstellung, die ich gern machen möchte“, so lautete der Titel eines kleinen Artikels [ ... ]

weitere Informationen

Berlin, 20.09.–14.12.2019

Zertifikats­kurs Kuratieren

Ab September 2019 sind angehende und praktizierende Ausstellende aus dem gesamten [ ... ]

weitere Informationen

Tübingen, ab WS 2016/17

Master-Profil „Mu­se­um & Samm­lungen“

Ab dem WS 2016/17 startet die Universität Tübingen einen neuen Studien­schwer­punkt: Bei der [ ... ]

weitere Informationen

Marburg, ab WS 2014/15

Weiterbildungsmaster „Kulturelle Bildung an Schulen“

Der berufsbegleitende Weiterbildungsmaster „Kulturelle Bildung an Schulen“ ist eine [ ... ]

weitere Informationen

Frankfurt (Oder), ab WS 2015/16

Masterstudiengang­ „Schutz Euro­päi­scher Kultur­güter“

Das berufsbegleitende Master­studium „Schutz Europäi­scher Kultur­güter” bietet die [ ... ]

weitere Informationen

Kernfach-Master Kunst­ge­schich­te an der Uni­ver­sität Trier

Das Fach Kunstge­schich­te der Universität Trier bietet seit dem WS 2013 einen [ ... ]

weitere Informationen