Meldungen

Mitglieder­befragung/Meinungs­bild 2022 zur Namens­gebung des Verbandes

14.12.2021

Liebe Mitglieder,

seit seiner Gründung im Jahr 1948 trägt unser Verein den Namen „Verband Deutscher Kunst­historiker“. Das Thema einer möglichen Umbenennung, die allen Ansprüchen und Bedürfnissen gerecht werden kann, haben wir nun seit längerem im Blick und diskutieren darüber sehr intensiv.

Im Dezember 2019 haben wir eine erste Umfrage unter den Mit­gliedern durchgeführt. Knapp ein Viertel von Ihnen hat sich daran beteiligt. Zur Namensänderung war die Meinung sehr geteilt: 49 % sprachen sich für, 51 % gegen eine Umbenennung aus.

In den vergangenen zwei Jahren hat sich im Verband viel getan – nicht zuletzt haben wir seitdem rund 1.500 neue Mitglieder hinzu­gewonnen. Deshalb möchten wir erneut eine Mitglieder­befragung durchführen, um ein aktuelles Meinung­sbild zum Thema zu er­hal­ten, besonders in Hinblick auf die kommende Mitglieder­versammlung in Stuttgart.

Es sei noch einmal daran erinnert, dass nur die Mitglieder­ver­samm­lung einen verbindlichen Beschluss dazu fassen kann, da eine Namensänderung eine Satzungs­änderung der Vereins­satzung darstellt. Es handelt sich demzufolge bei dieser Umfrage nicht um eine rechtsgültige Abstimmung: Über eine Änderung oder Beibehaltung des Verbandsnamens können wir erst in der Mitgliederversammlung am 25. März 2022 in Stuttgart abstimmen.

Wir bitten Sie herzlich um Ihre Beteiligung an unserer Umfrage bis zum 31.01.2022.

Die Umfrage steht online unter https://kunsthistoriker.org/umfrage zur Verfügung. Bitte beachten Sie, dass zur Vermeidung von Mehrfachantworten Ihre drei- oder vierstellige Mitgliedsnummer abgefragt wird. Daher halten Sie diese bitte zur Teilnahme bereit. Ihre Mitglieds­nummer können Sie dem auf dem Postwege versandten Jahresrundbrief entnehmen. Ebenso findet sie sich auf allen nach Dezember 2017 ausgegebenen Mitglieds­ausweisen.

Mit herzlichem Dank für Ihr Engagement im Namen des gesamten Vorstandes

Kilian Heck
(Erster Vorsitzender)

Iris Wenderholm
(Zweite Vorsitzende)