Meldungen

­Aktuell: Bedrohte Kunstschätze in der Ukraine

Kilian Heck im Gespräch über den Schutz ukrainischer Kulturgüter

18.03.2022

Unser Erster Vorsitzender Kilian Heck spricht im Deutschlandfunk über die Lage von ukrainischen Kolleginnen und Kollegen, über Kunstschutzmaßnahmen für Kulturdenkmale und Museen und über deren Verluste.

Das Interview „Kunsthistoriker fordern von der Bundesregierung Schutz ukrainischer Kulturgüter“ vom 17. März 2022 im Deutschlandfunk ist abrufbar unter www.deutschlandfunk.de.

Das Interview „Bedrohte Kunstschätze in der Ukraine“ vom 10. März 2022 im Deutschlandfunk ist abrufbar unter www.deutschlandfunk.de.

Netzwerk Kulturgutschutz Ukraine

Unkomplizierte Hilfe für kriegsbedrohte Museen und Kulturgüter der Ukraine
Bitte unterstützen Sie das „Netzwerk Kulturgutschutz Ukraine“

weitere Informationen

Sachspenden
Wenn Sie den ukrainischen Museen mit einer Sachspende helfen wollen, das stark gefährdete Kulturgut zu schützen, wenden Sie sich bitte zur Absprache an Anna Schultz, Akademie der Künste:

Geldspenden
Wenn Sie die Museen in der Ukraine finanziell unterstützen wollen, damit diese ihre Kunstwerke schützen können, spenden Sie bitte hier:

Deutsch-Ukrainische Gesellschaft für Wirtschaft und Wissenschaft
Kennwort: Ukraine-Hilfe/Museen
IBAN: DE49 5519 0000 0653 9900 10

Die Spenden werden für die Anschaffung von speziellen Feuerlöschern, Verpackungsmaterial, Löschdecken etc. verwendet.

Stellungnahme
Der Verband Deutscher Kunsthistoriker solidarisiert sich mit den Menschen in der Ukraine.

weiterlesen

Scholars at Risk
Der Verband Deutscher Kunsthistoriker stellt Informationen und eine Liste von Ansprechpersonen für gefährdete Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler zusammen. Die Liste wird laufend aktualisiert.

The Association of German Art Historians is compiling information and a list of contacts for scholars at risk. The list is updated on an ongoing basis.

German funding programmes for scholars at risk and a list of institutional contacts