Eine Stunde Kunstgeschichte in Dortmund

Prof. Dr. Barbara Welzel und Dr. Niklas Gliesmann, Institut für Kunst und Materielle Kultur der Technischen Universität Dortmund

KinderUni am Freitag, 14.12.2012, in der Stadtkirche St. Petri, Dortmund

Das Thema für die 35 Kinder lautete: Das „Goldene Wunder“ – und: Wie die Restauratoren das Gold retteten. Zusammen mit 20 Studierenden erforschten die Kinder das „Goldene Wunder“, das große Antwerpener Retabel von 1521. Es ging um die Motive und Erzählungen in den Fächern des Altaraufsatzes, die Gestaltung der Figuren mit Malerei und Vergoldung und die vielen Details der restauratorischen Arbeiten, die in den vergangenen Jahren durchgeführt wurden, um dieses Kunstdenkmal und Kulturerbe zu bewahren. Die dokumentierte Bestellung in Antwerpen, die beteiligten Personen, die Vorstellungen über den Reiseweg und die darin ausgedrückten Beziehungen des Handels zwischen Dortmund und den südlichen Niederlanden kamen ebenso zur Sprache. Die Veranstaltung der KinderUni wurde von einer Eltern- und LehrerUni begleitet.

Bilder

Bilder 2 (hochkant)

­

Fotonachweis


Fotos: Technische Universität Dortmund