Eine Stunde Kunstgeschichte in Dortmund

PD Dr. Esther Meier, Prof. Dr. Barbara Welzel und Studierende, Institut für Kunst und Materielle Kultur der Technischen Universität Dortmund

KinderUni am Freitag, 31.01.2014, Stadtkirche St. Petri, Dortmund

St. Petri beherbergt das sogenannte „Goldene Wunder, ein Schnitzretabel aus Antwerpen, das für die Dortmunder Franziskanerkirche bestimmt war. Im Mittelpunkt der KinderUni stand das monumentale Werk, dessen vollständige Öffnung hunderte geschnitzte und vergoldete Figuren präsentiert, und das mit einem doppelten Flügelpaar versehen ist: „Holz, Farbe, Gold: Das ‚Goldene Wunder‘“. Die Studierenden erläuterten den Kindern die Fertigung von Schnitzarbeiten und Gemälden in verschiedenen Werkstätten sowie die arbeitstechnische Bewältigung dieser enormen Figurenmenge

Bilder 2 (hochkant) (Kopie 1)

Bilder (Kopie 1)

­

Fotonachweis


Fotos: Malte Schürmann, TU Dortmund