Eine Stunde Kunstgeschichte in Dortmund

PD Dr. Esther Meier und Studierende, Institut für Kunst und Materielle Kultur der Technischen Universität Dortmund

KinderUni am Freitag, 24.01.2014, Stadtkirche St. Reinoldi, Dortmund

Die Werke in der St. Reinoldikirche gaben das Thema der KinderUni vor: „‘Halt die Klappe‘ – Was Bänke erzählen und was man sonst noch aus Holz schnitzen kann“. Zahlreiche Kunstwerke der Kirche sind aus Holz geschnitzt: das aus Flandern stammende Retabel aus der Zeit um 1430, die überlebensgroßen Skulpturen des hl. Reinoldus und Kaiser Karls sowie das Chorgestühl. Die Kinder erfuhren von der Bearbeitung des Holzes, der Technik des Schnitzens und den dafür nötigen Werkzeugen. Das reich geschnitzte Chorgestühl lässt zudem fragen, welche Personen hier zu welchem Anlass ihren Platz fanden. Die Untersuchung des Gestühls machte den Ursprung des Ausspruchs „Halt die Klappe“ unmittelbar erfahrbar.

Bilder

Bilder 2 (hochkant)