Forschung

Forschungsförderung

Seit 2017 bietet der Verband mit dem Forum Forschungsförderung auf den Kunsthistorikertagen die Möglichkeit, sich über verschiedene Förderformate und -programme zu informieren.

Die Präsentationen der Vorträge von Vertreterinnen und Vertretern der DFG, der VolkswagenStiftung, des DLR Projektträgers, der Fritz Thyssen Stiftung und der Gerda Henkel Stiftung, die auf dem XXXV. Deutschen Kunsthistorikertag 2019 in Göttingen zu Gast waren, sind hier als PDF-Dateien abrufbar. (Bitte beachten Sie, dass die Informationen den Stand vom 28.03.2019 wiedergeben. Bezüglich etwaiger Änderungen oder Aktualisierungen wenden Sie sich bitte direkt an die Institutionen und ihre jeweiligen Ansprechpersonen.)

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) ist die zentrale Selbst­verwaltungs­organisation der Wissenschaft in Deutschland. Sie dient der Wissenschaft in all ihren Zweigen durch die Förderung von Forschungsprojekten an Hochschulen und anderen Forschungseinrichtungen.

Präsentation der Deutschen Forschungsgemeinschaft (Claudia Althaus) (159 KB)

Der DLR Projektträger unterstützt seit mehr als 40 Jahren Akteure aus Politik, Wissenschaft und Wirtschaft sowie Bildungsträger mit vielfältigen Dienstleistungen. Als Teil des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) ist er eine zentrale Säule des DLR-Geschäftsfelds „Wissenschafts-, Innovations- und Bildungsmanagement“.

Präsentation des DLR Projektträgers (Rolf Geserick) (206 KB)


Die Fritz Thyssen Stiftung mit Sitz in Köln ist die erste große private wissen­schafts­fördern­de Einzelstiftung, die nach dem zweiten Weltkrieg in der Bundesrepublik Deutschland errichtet wurde.
Ausschließlicher Zweck der Stiftung ist die unmittelbare Förderung der Wissenschaft an wissen­schaftlichen Hochschulen und Forschungs­stätten, vornehmlich in Deutschland, unter besonderer Berücksichtigung des wissen­schaftlichen Nach­wuchses.

Präsentation der Fritz Thyssen Stiftung (Hendrikje Gröpler) (817 KB)

Die Gerda Henkel Stiftung wurde 1976 von Lisa Maskell zum Gedenken an ihre Mutter Gerda Henkel als rechtsfähige Stiftung des bürgerlichen Rechts mit Sitz in Düsseldorf errichtet.
Die Förderungen der Gerda Henkel Stiftung gelten den Historischen Geistes­wissen­schaften. Die Gerda Henkel Stiftung kann ihre Zwecke im In- und Ausland verwirklichen.

Präsentation der Gerda Henkel Stiftung (Birte Ruhardt) (396 KB)

Die VolkswagenStiftung fördert Wissenschaft und Technik in Forschung und Lehre. Sie ermöglicht Forschungsvorhaben in zukunftsträchtigen Gebieten und hilft wissenschaftlichen Institutionen bei der Verbesserung der strukturellen Voraus­setzungen für ihre Arbeit. Besondere Aufmerksamkeit widmet sie dem wissenschaftlichen Nachwuchs sowie der Zusammenarbeit von Forschern über disziplinäre und staatliche Grenzen hinweg.

Präsentation der VolkswagenStiftung (Annabella Fick) (230 KB)

Aktuelle Ausschreibungen: Stipendien und Preise

Alle aktuellen Ausschreibungen für die Förderung kunsthistorischer Forschung finden Sie in unserer Rubrik „Stipendien und Preise“.

weiterlesen
Recherche zu Abschlussarbeiten

Über die Forschungsdatenbank ARTtheses sind die von der Kunstchronik jährlich bei deutschen und ausgewählten ausländischen kunsthistorischen Hochschulen und Forschungsinstituten abgefragten Meldungen über begonnene oder abgeschlossene Qualifikationsarbeiten (Magister-, Master- und Diplomarbeiten sowie Dissertationen) recherchierbar.
Online stehen die Datensätze der Kunstchronik-Jahrgänge seit 1985 zur Verfügung. Die Meldungen werden seit 2011 nicht mehr in der Kunstchronik, sondern ausschließlich in elektronischer Form in ARTtheses erfasst. Neue Meldungen werden jeweils im Oktober freigeschaltet.

ARTtheses ist ein Angebot des Zentralinstituts für Kunstgeschichte in München.

Forschungsdatenbank ARTtheses