Forum Kunstgeschichte Großbritanniens

Das Fachforum Kunstgeschichte Großbritanniens wurde auf dem XXXV. Deutschen Kunsthistorikertag in Göttingen im März 2019 gegründet. Es bietet Kunsthistorikerinnen und Kunsthistorikern, die sich mit der Kunstgeschichte Großbritanniens in ihren verschiedensten Aspekten beschäftigen, die Gelegenheit zum fachlichen Austausch und zu gemeinsamen Kontakten zu Kolleginnen und Kollegen in Großbritannien und darüber hinaus. Von besonderem Interesse sind Transferprozesse zwischen Großbritannien und dem Kontinent, die auch in interdisziplinären Perspektiven untersucht werden können.

Das Fachforum hat sich zu einer Arbeitsgruppe formiert, die ein erstes Mitgliedertreffen am 20./21.03.2020 am Institut für Kunstgeschichte und Archäologien Europas der Martin-Luther-Universität in Halle (Saale) veranstaltet sowie eine eigene Website plant. Ziel sind jährliche Arbeitstreffen, die im Wechsel im Rahmen des Deutschen Kunsthistorikertags sowie in Form von Tagungen, Workshops oder Studientagen stattfinden. Auf diese Weise streben die Mitglieder dieses britisch-deutschen Forums an, die Kunstgeschichte Großbritanniens stärker als bisher in Forschung und Lehre sowie in der breiteren Öffentlichkeit des deutschsprachigen Raums präsent zu machen.