Museum Wilhelm Busch Fellowship 2019

Das Museum Wilhelm Busch – Deutsches Museum für Karikatur und Zeichenkunst beherbergt neben dem umfangreichen Werk von Wilhelm Busch eine bedeutende Karikaturensammlung, welche die Geschichte dieser Kunstform von 1600 bis in die Gegenwart spiegelt. Seit den 1980er-Jahren wurden gezielt Konvolute historischer Karikaturen erworben, sodass das Haus heute einen mehrere tausend Blätter umfassenden Bestand englischer, französischer und deutscher Karikatur aufweist. Schwerpunkte der Sammlung sind unter anderem die englische Karikatur zwischen 1750 und 1850, die französische Karikatur des 19. Jahrhunderts sowie die deutsche Karikatur des 19. und 20. Jahrhunderts. Eine umfangreiche Präsenzbibliothek des Museums sowie die Forschungsbibliothek von Monica und Ronald Searle stehen ebenfalls für die wissenschaftliche Arbeit zur Verfügung.

Zu den originären Aufgaben der Museumsarbeit gehört das Forschen. Die Ergebnisse dieser Arbeit sind die Grundlage für die weiteren zentralen Museumsaufgaben Ausstellen und Vermitteln. Dafür ist ein wissenschaftlicher Austausch zumal bei einer international ausgerichteten Sammlung wie der des Museums Wilhelm Busch unerlässlich und soll über das Museums-Fellowship verstärkt werden.

Fellowship
Daher bietet der Förderverein des »Museum Wilhelm Busch – Deutsches Museum für Karikatur und Zeichenkunst« im Zeitraum September / Oktober ein vierwöchiges Museums-Fellowship für Wissenschaftler an, die sich bereits in einem fortgeschrittenen Stadium ihres Projekts befinden. Das Forschungsvorhaben muss einen Bezug zu der Sammlung des Museums haben und den Schwerpunkt auf die historische Karikatur Westeuropas vom 18. bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts legen. Am Ende des Fellowships ist ein Resümee der Forschungsarbeit, zum Beispiel in einem Vortrag oder in Form eines Berichts, erwünscht.

Was wir bieten:

  • Computer-Arbeitsplatz innerhalb des Museums
  • Unterkunft im möblierten Ein-Zimmer-Apartment
  • Reisekosten vom Wohnort nach Hannover bis zu einer Höhe von 1500 €
  • Kostenpauschale von 1500 € für Verpflegung, Nahverkehr o. ä.
  • Wissenschaftliche Begleitung von Seiten des Museumspersonals sowie eine punktuelle Betreuung durch Mitglieder des Fördervereins

Die Bewerbungsfrist endet am 1. Juni 2019. Folgende Unterlagen müssen eingereicht werden:

  • Vollständig ausgefüllter Antrag (siehe Website: https://www.karikatur-museum.de/)
  • Akademischer Lebenslauf
  • Empfehlungsschreiben eines Universitätsprofessors (nur für Doktoranden)
  • Publikationsliste, falls vorhanden
  • Maximal zweiseitiges Exposé (max. 5.000 Zeichen), in dem das Forschungsvorhaben im Museum Wilhelm Busch in Zusammenhang mit dem eigenen Forschungsprojekt skizziert wird.

Kontakt:
Der Antrag ist bis zum 1. Juni 2019 mit dem Stichwort „Fellowship 2019“ per E-Mail an mail(at)karikatur-museum.de bzw. schriftlich an die folgende Adresse einzureichen:

Wilhelm Busch – Deutsches Museum für Karikatur und Zeichenkunst
Stichwort: Museums-Fellowship 2019

Georgengarten 1
30167 Hannover

--

The Museum Wilhelm Busch – Deutsches Museum für Karikatur und Zeichenkunst holds a comprehensive collection of the extensive work of Wilhelm Busch. The Museum is also dedicated to its growing, and important, collection of caricature and offers the entire range of this art, since its beginning around 1600 to the present day. Since the 1980s, the Museum has been concentrating on the purchase of collections of historical caricatures, and today holds in its possession several thousand prints of English, French, and German caricatures. Special emphasis has been put on English caricature between 1750 and 1850, but also on French caricature of the 19th century and on German caricature of the 19th and 20th centuries. Research profits from the Museum's huge library, to which has been added the research library that formerly belonged to Monica and Ronald Searle.

Research holds a high priority for the Museum and its work and has provided a firm basis for the Museum's day-to-day work, its exhibitions and its outreach. Research-based exchange is of prime importance for the international range of our collection, and the fellowship we are offering aims at strengthening our international cooperation.

Fellowship
The Förderverein des Museums »Wilhelm Busch – Deutsches Museum für Karikatur und Zeichenkunst« e. V. offers a fellowship of four weeks, in the period from September to October 2019, for humanities and cultural scholars. Their own project should be well advanced, it will have a defined relation to the collection of the Museum and will have its focus on historical caricature of Western Europe, from the 18th to the beginning of the 20th century. At the end of the fellowship, a summary of the research work, for example in form of a lecture or a written report, would be appreciated.

We offer

  • a workstation in our offices
  • a small furnished apartment
  • travel expenses from your home to Hannover, up to 1500 €
  • the fixed sum of 1500 € for your daily expenses, including public transport
  • academic support by our staff and by members of the Förderverein

The closing date for applications is June 1st 2019.
We expect

  • the completed application form (https://www.karikatur-museum.de/)
  • academic vita
  • reference of a university lecturer (only PhD students)
  • list of publications (optional)
  • a two page summary (max. 5.000 signs) of the project you intend to pursue at our Museum, and its place in your current project.

Contact
The application proposal should reach us no later than June 1st 2019, under the heading of »Fellowship 2019«, either online (mail(at)karikatur-museum.de) or by postal letter addressed to

Wilhelm Busch – Deutsches Museum für Karikatur und Zeichenkunst
Museums-Fellowship 2019

Georgengarten 1
30167 Hannover


--
Quelle: Verband Deutscher Kunsthistoriker e.V.