Steidl Photobook Studies
Geschichte des europäischen und amerikanischen Photobuchs

Eine umfangreiche Bibliothek wie die weltweit erste, gesamte Steidl Fotobuch-Bibliothek braucht ein intellektuelles Umfeld, um ihre Wirkung entfalten zu können. Mit Umfeld ist nicht nur ein Ort gemeint; gemeint ist vielmehr ein Denkraum, in dem die Werke von Fotografen, die Steidl auf einzigartige Weise in seinen Büchern präsentiert, verortet werden können. Denn mithilfe dieser erstklassigen Bibliothek lassen sich Entwicklungen europäischer und amerikanischer Fotografie, ihre Themensetzungen und biografischen Verwobenheit mit Künstlerbiografien auf einzigartige Weise nachvollziehen. Der Steidl Verlag ist der führende Verlag für die internationalen Entwicklungen der Fotografie in der Kunst. Die Shift School beherbergt und unterrichtet seit 2016 die erste umfassende Steidl Fotobuch Bibliothek in Deutschland. Diese umfasst über 1400 Steidl Buchwerke von den wichtigsten Fotografen der Gegenwart wie Walker Evans, Berenice Abbott, William Eggleston, Robert Frank, Gordon Parks, Bruce Davidson, Saul Leiter, William Christenberry, Josef Beuys, Klaus Staeck, Joachim Brohm, Timm Rautert, David Goldblatt, Jim Goldberg, Nan Goldin, Mikhael Subotzky, Jeff Wall, Juergen Teller, JH Engström, Dayanita Singh, Paul Graham, Adam Broomberg & Oliver Chanarin, Taryn Simon und viele mehr.

Kursdatum: 28.10.2018, 10-17 Uhr

Veranstaltungsort: Shift School - Neue Schule für Fotografie, Martin Luther Strasse 13, 01099 Dresden  

Kosten: Frühbucher 170€ bis zum 23.9. 2018, danach 210€
Teilnehmeranzahl: maximal 8 Personen

Ablauf und Anmeldung hier.

Anmeldefrist: bis spätestens 19. Oktober 2018.


--
Quelle: Verband Deutscher Kunsthistoriker e.V.